Versandkostenfrei Lieferung
ab € 99 ab € 150

2017 Kracher Kollektion

Weinlaubenhof Kracher , Österreich
Die Kollektionsbox beinhaltet die 10 Trockenbeerenauslesen des Jahrgangs 2017. Die Kiste ist limitiert.

525,00 €*

Abbildungen und Fotos sind Symbolfotos - nicht immer aktualisiert.
Gratislieferung nach Österreich ab € 99.-
Gratislieferung nach Deutschland ab € 150.-
ArtikelNr.
801993
Alkoholgehalt
12%
Menge
0,375 l
Verpackungseinheit
price per
Preis pro Liter
€ 1.400,00
Sorte(n)
Cuvee
Herkunft
Österreich /

More wines of this producer

96/100
Falstaff
97/100
A la Carte
95/100
The Wine Advocate
98/100
Wine Enthusiast
98/100
James Suckling
97/100
Jeb Dunnuck
96/100
Antonio Galloni/Vinous
weitere Bewertungen
2015 TBA No. 10 Scheurebe
Mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Zart nach kandierte Grapefruitzesten, etwas Ingwer, mit feiner Kräuterwürze unterlegte weiße Tropenfrucht, Anklänge von Blütenhonig. Stoffig, hochelegante Textur, gelber Pfirsich, etwas Ananas, runder Säurebogen, ein Hauch von weißem Pfeffer, wirkt bereits sehr ausgewogen, ein finessenreiches Trinkdessert, kann bereits genossen werden. 96/100 Falstaff/Peter Moser
0,375 l

43,00 €*

95/100
Falstaff
94/100
The Wine Advocate
96/100
James Suckling
95/100
Jeb Dunnuck
98/100
Antonio Galloni/Vinous
weitere Bewertungen
2015 TBA No. 4 Scheurebe Magnum
Helles Gelbgold, Silberreflexe. Zarte, noch etwas verhaltene weiße Tropenfrucht, Nuancen von Maracuja, etwas Macis, floraler Touch, ein Hauch von Orangenhain. Feingliedrige Textur, angenehme süße Tropenfruchtaromen, die von einer finessenreichen Säurestruktur unterstützt wird, feiner Honigtouch im Abgang, sehr elegant, durch und durch leichtfüßig und delikat. 95/100 Falstaff/Peter Moser
1,5 l

157,20 €*

2003 Kracher Kollektion
Die Kollektionsbox beinhaltet die Trockenbeerenauslese des Jahrgangs 2003. Die Kiste ist limitiert.

120,00 €*

94/100
Falstaff
96/100
A la Carte
96/100
The Wine Advocate
95/100
James Suckling
17,5/20
Jancis Robinson
weitere Bewertungen
2018 TBA No. 3 Scheurebe
Mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Zart nach kandierte Grapefruitzesten, etwas Ingwer, mit feiner Kräuterwürze unterlegte weiße Tropenfrucht, Anklänge von Blütenhonig. Stoffig, hochelegante Textur, gelber Pfirsich, etwas Ananas, runder Säurebogen, ein Hauch von weißem Pfeffer, wirkt bereits sehr ausgewogen, ein finessenreiches Trinkdessert, kann bereits genossen werden. 96/100 Falstaff/Peter Moser
0,375 l

44,00 €*

94/100
Falstaff
96/100
A la Carte
96/100
The Wine Advocate
100/100
Wine Enthusiast
97/100
James Suckling
weitere Bewertungen
2015 TBA No. 8 Muskat Ottonel
Helles Gelbgold, Silberreflexe. Intensives Bukett, weiße Fruchtnuancen, ein Hauch von Litschi, etwas Ingwer, florale Noten von Jasmin, attraktives Bukett. Stoffig, saftige Nuancen von Ananas und Pfirsich, elegant und gut anhaftend, feine salzige Noten im Abgang, bereits zugänglich und antrinkbar. 94/100 Falstaff/Peter Moser
0,375 l

40,00 €*

91/100
Falstaff
90/100
Wine Spectator
92/100
The Wine Advocate
17/20
Rene Gabriel
91/100
Antonio Galloni/Vinous
weitere Bewertungen
2006 TBA No. 3 Rosenmuskateller
Da es sich hier um Tafelwein handelt, weil die Sorte in Österreich nicht zugelassen ist, zeigt die Etikette nur eine Rose, dazu die Nummer 3. Mittleres Lachsrosa, zarte Goldreflexe. In der Nase noch verhalten, feine Nuancen von Rosenöl und Eibisch, die mehr an einen Traminer erinnern, etwas Dörrfeigen. Am Gaumen elegant und finessenreich, feines zitroniges Säurespiel, sehr gut eingebundene Süße (220 gr Rz), wirkt noch sehr zurückhaltend, braucht noch seine Zeit auf der Flasche. Ein interessantes Novum, hier ist aber noch einiger Spielraum zur Verfeinerung gegeben. The Kracher #3 L2006 is the last wine Luis Kracher served me. It was the end of an evening with family and friends in mid-summer, to which I insisted that each vintner bring just one wine. He could hardly control his excitement about his first crop from the pink-berried Rosenmuskateller, a grape from the Sudtirol (Alto Adige) not even recognized by Austrian wine law (hence its labeling as “non vintage” Tafelwein). Tasting this deep salmon-colored wine blind, I did – and you may well – have a sense of deja vu. Imagine the orange rind, apricot, and pungent herbal concentration of Muscat allied to the brown spices and rose petal of Gewurztraminer, and you’ve got the nose. A sappy and vibrant fruit acid enlivens the palate, levitating and, to a striking extent canceling the effect of 200 grams of residual sugar. This finishes like an infusion of rose petals, black tea, orange rind, and cinnamon stick. It managed to acquit itself quite well against several deserts (200 grams of sugar efficacious after all) but is naturally suited for meditative sipping as well – for how long, no one can really say. 92/100 The Wine Advocate / David Schildknecht
0,375 l

56,00 €*