Versandkostenfrei Lieferung
ab € 99 ab € 150

2018 TBA No. 3 Scheurebe

Weinlaubenhof Kracher , Österreich
Mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Zart nach kandierte Grapefruitzesten, etwas Ingwer, mit feiner Kräuterwürze unterlegte weiße Tropenfrucht, Anklänge von Blütenhonig. Stoffig, hochelegante Textur, gelber Pfirsich, etwas Ananas, runder Säurebogen, ein Hauch von weißem Pfeffer, wirkt bereits sehr ausgewogen, ein finessenreiches Trinkdessert, kann bereits genossen werden.

96/100 Falstaff/Peter Moser

40,01 €*

Abbildungen und Fotos sind Symbolfotos - nicht immer aktualisiert.
Gratislieferung nach Österreich ab € 99.-
Gratislieferung nach Deutschland ab € 150.-
ArtikelNr.
803262
Alkoholgehalt
10%
Menge
0,375 l
Verpackungseinheit
Flasche
Preis pro Liter
€ 106,69
Sorte(n)
Scheurebe
Herkunft
Österreich /

More wines of this producer

Geschenkbox Noble Reserve
Die Geschenkbox beinhaltet eine Flasche Noble Reserve 0,375 l.

24,00 €*

Geschenksbox Multifunktion
kombinierbar mit: 1. 3 Flaschen 0,375 l 2. 2 Flaschen 0,375 l + einer Flasche Hausessig (oder TBA NV Essig) 3. 1 Flasche 0,375 l + 3 Süßweingelees 4. 1 Flasche 0,375 l + 1x Süßweingelee + 1x Schokolade 5. 1 Flasche 0,375 l + 1x Kracher petit mit Keramikschale + 1x Süßweingelee 6. 6 Flaschen 0,187 l

4,00 €*

93/100
Falstaff
94/100
Wine Spectator
95/100
The Wine Advocate
2002 TBA No. 6 Scheurebe
In der Nase etwas verhaltener als der Vorgänger, dafür mehr Honignoten, feine Kräuteraromen, etwas Kletzen, am Gaumen stoffig, Spuren von Blutorangen und Dörrobst, saftig und anhaltend, delikater Nachhall, sehr gutes Lagerpotential. #6 Scheurebe Trockenbeerenauslese Zwischen den Seen offers quite a contrast to the #5, sublimating the obvious Scheurebe varietal character. Peach jam, lemon, honey, pure botrytis and mysteriously high-toned esters shimmer from the glass. The palate is bright and clear, impressively polished, creamy and viscous. There is an almost statuesque character to the wine, yet it is upliftingly bright and elegant. (We have descended from around 9.5% alcohol in the four previous wines to 8.5% here.) The peach jam obtains counterpoint from bitter suggestions of peach kernel. Layering of lemon flavors – candied, fresh, zesty pip – also offer complex counterpoint. Still, the overall effect here is not so blazingly bright and dynamic as in #5, yet there is a sedate underlying richness and peachy, nutty depth that leads to enormous length and intriguing hints as to where this will go in the future. #6, Kracher explains, was allowed the sort of leisurely evolution in tank and exposure to skin, lee 95/100 The Wine Advocate / David Schildknecht
0,375 l

72,00 €*

93/100
Falstaff
93/100
A la Carte
88/100
Wine Spectator
92/100
The Wine Advocate
weitere Bewertungen
1996 TBA No. 3 Scheurebe
Kräftiges Gold mit Glanz, in der Nase wenig Sortencharakter, der Duft ist durch die späte Ernte eingeschränkt, dafür Honig pur, viel Botrytis, fast eine Ausbruchstilistik, am Gaumen wiederholt sich der Waldhonig, sehr hoher Säurebogen, Mandarinenfilets.
0,375 l

41,50 €*

95/100
Falstaff
97/100
A la Carte
94/100
Wine Spectator
95/100
The Wine Advocate
94/100
Wine Enthusiast
97/100
James Suckling
18/20
Jancis Robinson
weitere Bewertungen
2018 TBA No. 7 Scheurebe
Mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Zart nach kandierte Grapefruitzesten, etwas Ingwer, mit feiner Kräuterwürze unterlegte weiße Tropenfrucht, Anklänge von Blütenhonig. Stoffig, hochelegante Textur, gelber Pfirsich, etwas Ananas, runder Säurebogen, ein Hauch von weißem Pfeffer, wirkt bereits sehr ausgewogen, ein finessenreiches Trinkdessert, kann bereits genossen werden. 96/100 Falstaff/Peter Moser
0,375 l

47,00 €*